Seite

Hauptseite
News-Archiv
Forum
Partnerseiten
Gästebuch
Kontakt


Golden Sun

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die vergessene Epoche

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die dunkle Dämmerung

Allgemeines
Neuigkeiten
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Psynergyliste
Artikelsammlung
Retrospektive


Sonstiges

Wissenswertes
Camelot
Beta-Version
Fanbereich
Wallpaper
Musik
Videos
Bildergalerie
Umfragen
Downloads




Besucherzähler:
Online: 6
Heute: 182
Gesamt: 1750083


GSZ auf Facebook GSZ auf YouTube GSZ bei Twitter




News | Golden Sun Zone

Golden Sun: Die dunkle Dämmerung ist 2010 erschienen --- Informationen: Allgemeine Infos | Bildergalerie | Hilfestellung



News-System
Nintendo-Präsident Satoru Iwata ist gestorben - 13.07.2015
Heute erreichte uns die traurige Mitteilung, dass der Präsdient des Videospielkonzerns gestorben ist. Satoru Iwata ist nur 55 Jahre alt geworden. Schon in der Vergangenheit gab es negative Meldungen über seine Gesundheit weshalb er beispielsweise seinen Auftritt auf der E3 2014 absagten musste. Iwata konnte den Krebs der eine unnatürliche Vergrößerung des Gallenganges verursachte nicht besiegen. Seit 2002 war er als Präsident von Nintendo of Japan eingesetzt wurden, nachdem er sich vorher als Videospielentwickler bei HAL Laboratory einen Namen machte und dann mit dem Nintendo DS und der Wii große Erfolg feierte.
von drake ( 3 Kommentare )






Pressemitteilung NMag #60 - Flauschig und wollig - 26.06.2015
Der Sommer beginnt für die NMag-Redaktion mit einem lang ersehnten Jump ’n’ Run. Yoshi’s Woolly World ist endlich in Europa erschienen und verzaubert die Redaktion mit seinem flauschigen und wolligen Grafikstil. Im großen dreiseitigen Test durchleutet die Redaktion die vielen kleinen Details des Spiels. Damit auch bei unentschlossenen Fans Interesse am Spiel geweckt werden kann, verlost das Magazin in Zusammenarbeit mit Nintendo das Spiel mit einem Plüsch-Yoshi-Amiibo.

Außerdem beschießt sich die NMag-Redaktion in Splatoon mit Farbe und hilft Abraham Lincoln in Code Name: S.T.E.A.M. bei der Rettung der Erde. In Puzzle & Dragons Z + Puzzle & Dragons: Super Mario Bros. Edition löst sie Puzzles und erkundet Dungeons, in Kirby und der Regenbogen-Pinsel hilft sie Kirby die Farben ins Dream Land zurückzubringen und in Art Academy: Atelier zaubert sie künstlerische Meisterwerke auf die Leinwand beziehungsweise aufs Wii U GamePad.

Da Farbe in vielen Spielen ein wichtiges Thema ist, beschäftigt sich die NMag-Redaktion des Weiteren mit Farbe in Videospielen. Außerdem wurde ihr Geschichtstrieb geweckt, sodass auch die Geschichte in Videospielen nicht zu kurz kommt. Abschließend blickt die Redaktion noch auf zwanzig Jahre E3 zurück und besinnt sich an die ganz besonderen Momente der Messe. Schlussendlich stellt sie sich auch die Frage, wie die diesjährige Messe ausgefallen ist.

Und jetzt schnell unter http://n-mag.org die nagelneue Ausgabe kostenlos herunterladen. Viel Spaß beim Lesen!

von drake ( 0 Kommentare )






E3 2015 bringt nichts Neues zu Golden Sun - 17.06.2015
Gestern Abend ab 18 Uhr konnte man wieder die Nintendo Pressekonferenz der größten Videospielmesse der Welt ansehen - besser gesagt das Digital Event, das sie im Sinne der Vorstellung neuer Spiele und solchen, die in Entwicklung sind, live zeigten. Im Vorfeld gab es keine wirklich Gerüchte, dass ein neues Golden Sun angekündigt werden könnte bis einen Tag davor, an dem angeblich der Inhalt des Events vorzeitig veröffentlicht wurde. Demzufolge hätte ein "Golden Sun: Secrets of the Ancient Temple" angekündigt werden sollen mit Trailer und Release im Jahr 2016, doch wie wir inzwischen wissen, war das keine korrekte Information.

Schlimmer noch wurden die vorläufigen Hoffnungen auf ein nächstes Golden Sun bei der Videopräsentation zerschmettert, denn ein anderes Spiel das überlicherweise in den Händen des Entwicklers Camelot Software Planning liegt, wurde gezeigt: Mario Tennis: Ultra Smash. Somit war direkt klar, dass Camelot also im Moment wieder an diesem Spiel werkelt, welches allerdings schon Ende des Jahres fertig sein soll. Wer weiß, ob sie nicht im Hintergrund doch noch an anderen Projekten werkeln. Wir geben die Hoffnung nicht auf und sobald es weitere Informationen gibt, werdet ihr sie hier erfahren!
von drake ( 7 Kommentare )






Extern: Artikel zu Videospielen auf Smartphones - 15.06.2015
Heute habt ihr die Möglichkeit einen interessanten Artikel rund um die aktuelle Situation mit mobilen Videospielen und auch den stests kritisch beäugten Emulatoren zu lesen. Viel Spaß!

    Retro-Hype: Die Rückkehr der Handheld-Klassiker auf dem Smartphone

    Egal ob in der Straßenbahn, dem Universitätscampus oder dem Wartezimmer einer Zahnarztpraxis: Immer öfter lassen sich vor allem Jugendliche oder junge Erwachsene mit lizenzierten Handheld-Spielen vergangener Konsolengenerationen auf ihrem Smartphone oder ihrem Tablet beobachten. Möglich machen dies sogenannte Handheld-Emulatoren, die sowohl auf dem Computer als auch dem mobilen Endgerät installiert werden können und mit denen sich ohne den Gebrauch eines Handhelds wie etwa dem Game Boy Advance bekannte Retro-Spieletitel wie unter anderem "Pokémon Smaragd" oder "Golden Sun" auf dem mobilen Gerät spielen lassen. Doch was reizt diese Spieler Retro-Games auf ihrem Smartphone oder Tablet zu spielen? Was benötigt man um auf dem Smartphone längst verloren geglaubte Klassiker spielen zu können? Und viel wichtiger: Ist der Gebrauch von Handheld-Emulatoren legal?

    Die Faszination von Retro-Klassikern
    Es gibt ohne Zweifel eine Vielzahl von Gründen, die Spieler dazu bewegen den aktuellen AAA-Spieletitel Final Fantasy XIV beiseite zu legen und sich stattdessen den Klassikern der FF-Reihe zu widmen. Das wohl gewichtigste Argument ist die mit den Retro-Spielen verbundene Nostalgie. Viele Spieler assoziieren mit ihren ersten Spielen unbeschwerte als auch kindliche Zeiten und erhoffen sich durch den Kontakt mit dem ihnen vertrauten Medium wieder in den Genuss der vergangenen (Kindheits-)Tage zu kommen. Das wissen mittlerweile auch viele Spieleentwickler und Publisher, weshalb von Jahr zu Jahr immer mehr Remakes zu bekannten Spieletiteln veröffentlicht werden und auf Crowdfunding-Plattformen wie Kickstarter sich besonders Retro-Look-a-Likes großer Beliebtheit erfreuen. Ein weiteres Argument von Retro-Gaming ist der fordernde Schwierigkeitsgrad. In den vergangenen Jahrzehnten haben sich Spiele überwiegend an Core-Spieler gewandt, während heutzutage sowohl Core- als auch Casual-Spieler angesprochen werden sollen. Dies hat selbstverständlich eine Herabsetzung des Schwierigkeitsgrades und somit auch eine Unterforderung von eingefleischten Core-Spielern zur Folge. Da ist das Verlangen, dem aktuellen "Assassins Creed" den "Super Mario 64" vorzuziehen, verständlich.

    Grauzone: Handheld-Emulatoren und -Roms

    Bevor sich der Fragestellung gewidmet werden kann, ob die Nutzung eines Handheld-Emulatoren rechtlich in Ordnung ist, sollte man wissen, welche Softwarekomponenten man neben einem mobilen Android- oder iOS-Gerät gebraucht, um die gewünschten Handheld-Klassiker spielen zu können. Folgende Komponenten werden benötigt, um in den Genuss von Retro-Gaming zu kommen:
    * ein mobiles Endgerät wie etwa ein Smartphone oder ein Tablet
    * einen kompatiblen Emulator des gewünschten Handhelds
    * selten muss separat auch das BIOS des Handhelds heruntergeladen werden
    * ROM's - digitalisierte Spiele-Abbilder, die auf dem Emulator genutzt werden

    Aufgrund des vergleichsweise großen Displays wirkt es erstmals befremdlich auf einem Smartphone oder Tablet alte Spieleklassiker zu spielen. Allerdings gewöhnt man sich hieran sowie an die Tatsache, dass das Spielgeschehen nicht über ein Steuerkreuz und die Buttons, sondern über den Touchscreen beeinflusst wird, recht schnell. Was jedoch nicht jeden Spieler überzeugen mag, ist die im Vergleich zu einem Handheld unzureichende Handlichkeit und der schwache Akku eines Smartphones oder Tablets. Hinzu kommt, dass zwar der Besitz eines Emulators völlig unbedenklich ist, sich jedoch der Download und die Nutzung des BIOS und der ROM's momentan in einer grauen Rechtszone befinden. Auch wenn es sich bei den ROM's um digitalisierte Abbilder handelt, unterliegen diese weiterhin urheberrechtlichen Bestimmungen, sodass ihr Download strafrechtlich belangt werden kann. Allerdings muss man sich eingestehen, dass in Deutschland bisher kein Rechtsfall, in welchem ein Nutzer einer ROM belangt wurde, vorliegt, da der Download und die Nutzung solcher ROM's sehr schwer nachzuweisen ist und die Kosten für eine strafrechtliche Verfolgung die Mahngebühren übersteigen würden.

    Wer auf eigene Gefahr alte Retro-Klassiker auf seinem Smartphone oder Tablet spielen möchte, kann die entsprechenden Emulatoren völlig unbedenklich aus App Stores oder großen Plattformen wie GIGA oder CHIP herunterladen. Bei dem Download eines BIOS oder einer ROM ist jedoch Vorsicht geboten. Hier genügt es, wenn man den Namen des Spieletitels mit dem Zusatz "ROM" in die Suchleiste einer Suchmaschine eingibt und sich unter den aufgeführten Verlinkungen erkundigt.

    Autor: Timm Hendrichs
von drake ( 0 Kommentare )






Stimmt für Golden-Sun-Kämpfer in Super Smash Bros. ab! - 02.04.2015
Unabhängig davon, dass es um Golden Sun sehr ruhig zugeht, gibt es ja viele andere Spiele, mit denen man sich beschäftigen kann, bis Camelot uns hoffentlich ein neues Rollenspiel-Abenteuer schenkt. Einige von euch werden sicherlich auch das neue Super Smash Bros. für den 3DS oder für die WiiU besitzen und ausgiebig spielen.

Während in Super Smash Bros. Brawl für die Wii noch eine Helfertrophäe zu finden war, die uns alle sehr gefreut hat - Isaac, der die Gegner mit seiner Verschieber-Psynergy vom Feld gejagt hat - ist im aktuellen Super Smash Bros. leider nur der Remix von Motoi Sakuraba in Musikform übrig geblieben.

Doch das kann sich jetzt ändern! Nintendo bietet den Fans an abzustimmen, welcher Character nachträglich ins Spiel eingebunden werden soll und das ist natürlich unsere Chance einen Character aus Golden Sun zu wählen, wobei sich natürlich Isaac oder vielleicht Felix anbieten würden, doch das ist jedem selbst überlassen. Stimmt bis zum 03.10.2015 ab und wer weiß, vielleicht erblickt ein kleiner Strahl der Goldenen Sonne ja zumindest in Super Smash Bros das Licht. Über alle anderen News rund um Golden Sun und Camelot werdet ihr hier natürlich informiert, wenn sich etwas tut!

Hier könnt ihr abstimmen: https://cp.nintendo.co.jp/de/
von drake ( 10 Kommentare )






News-Archiv (von den neusten zu den ersten)




© Daniel Schön 2005 - 2014 | Alle Rechte vorbehalten