Umfrage: Welche der beiden Wüsten gefällt euch besser?
Wüste von Lamakan - Hitze und Oasen rocken!
27.27%
9 27.27%
Suhalla-Wüste - Tornado-Echsen aus Wirbelstürmen sind cool!
54.55%
18 54.55%
Schwere Entscheidung ... ich mag beide gleich gern!
18.18%
6 18.18%
Gesamt 33 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wüste von Lamakan vs. Suhalla-Wüste
#11
Die Wüste von Lamakan gefiel mir wesentlich besser, weil es schlichtweg mal etwas anderes war. Das Gebiet ist nicht umfangreich genug, um wirklich nervig zu sein, daher gibt sie dem Spiel etwas Würze im Gegensatz zur Suhalla-Wüste, in der im Grunde nur stupide Regenschauer eingesetzt wird.

Und ... trainieren? In Golden Sun? Das muss man wirklich nicht, solange man fast keine Zufallskämpfe auf dem Weg durch das Spiel auslässt.
Antworten
#12
Ich tendiere eher zu der Suhalla-Wüste.Die Echsen sind cool und mir hat es Spaß gemacht sie zu erledigen.
Die Wüste von Lamakan finde ich nicht so toll.Es war etwas nervig das man ständig von Oase zu Oase laufen musste.Vorallem weil ich meistens zu langsam war. Weinen
Take it easy!
Antworten
#13
Ich finde beide Wüsten ganz in Ordnung, aber die Suhalla-Wüste gefällt mir wesentlich besser, als die Wüste von Lamakan. Beide Wüsten sind meiner Meinung nach zu kurz geraten, sie hätten ruhig etwas mehr Umfang haben können. Gut finde ich, dass beide Wüsten grundverschieden sind, was man beim durchqueren der Wüsten auch bemerkt.

In der Suhalla-Wüste haben mir die Echsen gut gefallen, da sie doch beachtliche Erfahrungspunkte geben, wenn man sie besiegt. Vor allem die Orkan-Echse hinterlässt viele Erfahrungspunkte und lässt sich immer wieder besiegen. Praktischer weise kommt man dank der Orkan-Echse auch zur Schatzinsel, welche interessante Herausforderungen bietet.
Auch gut gefallen hat mir die Stelle mit dem riesigen und schnellen Wirbelsturm, dem man nur schwer entkommen kann. Beim ersten Durchspielen kam dieser völlig unerwartet und hat mich natürlich erwischt, aber die Sturm-Echse war relativ schnell besiegt. Leider gibt es pro Spieldurchlauf nur eine Sturm-Echse.

In der Wüste von Lamakan fand ich die Sache mit dem Oase-Suchen und der Temperatur-Anzeige gut gelungen. Zwar braucht man nicht unbedingt die Oasen suchen, denn der Schaden lässt sich leicht Heilen, aber es war dennoch eine gelungene Abwechslung. Den Endgegner im Sandfall fand ich eher Mittelmäßig, nichts besonderes.

Ich finde, dass die Suhalla-Wüste besser aussieht und auch mehr bietet, als die Wüste von Lamakan. Zudem sind die Gegner in der Suhalla-Wüste wesentlich besser, auch lässt sich die Schatzinsel von dort aus beliebig oft betreten. Die Wüste von Lamakan kann da einfach nicht mithalten.
Antworten
#14
Ich bin für die Lamakan-Wüste. Das Hitzeelement, wie es in der Lamakan-Wüste vorkommt, findet man so nicht in anderen Rollenspielen, die Ideen, Monster einzubauen, schon. Ich finds persönlich sogar leicht nervig, durch die Suhalla zu gehen, da man wirklich jeden Sturm einzeln beregnen muss... da verzichte ich auch gern auf die 620 Exp. pro Echse.
Antworten
#15
Ich finde die Suhalla-Wüste total super! Vorallem hat mir sehr gut gefallen das wenn man in den großen Wirbelsturm hüpft zu einer Schatzinsel kommt!Ok Das war der hammer!!
Die Wüste von Lamakan war einfach nur nervig, das mit der Hitze und so!
Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.

Antworten
#16
ich find beide wüsten gut, nur hat mich in der lamakanwüste dieses ewige "hach-ist-das-heiß"-gequatsche der figuren genervt
Antworten
#17
Die Suhalla Wüste fand ich viel besser als die Lamakan ... Bei der Suhalla Wüste kann man sich gut umgucken aber bei der Lamakan hat mich des mit den Oasen genervt .. manchma hab ich keine gefunden da hab ich soviel kp verloren dann kommt aufeinmal noch n Kampf uns so ... beim ersten mal fand ich die Wüste zum Kotz
Golden Sun Die Dunkle Dämmerung am 10.12.10 Ok
Antworten
#18
Ich mag Wüstengebiete eigentlich in keinem Spiel, da macht auch GS keine Ausnahme. Lamakan fand ich aber noch deutlich schlimmer als die Suhalla-Wüste, die Kommentare waren zwar stimmig, aber hatte eben auch viel mit Glück zu tun, eine Oase (und den Dschinn) zu finden, bevor man einen Hitzeschock bekommen hat. Suhalla fand ich etwas nervig wegen diesem ständigen Zwang, Regenschauer zu benutzen, auf Dauer wird die Animation echt langwierig. Und wirklich ereignisreich war die Wüste auch nicht.

Ach ja: zu meinem Statement am Anfang, mir ist gerade eine Wüste eingefallen, die ich mag: die Yampi-Wüste in GS2. Die finde ich im Gegensatz zu den beiden Wüsten in GS1 echt deutlich abwechslungs- und ereignisreicher, kein nerviges Dauer-Enthüller/Regenschauer-Benutzen, nur ein paar mal Hammer für recht interessante Rätsel, inklusive den Weg zum Dschinn.

MfG,
Magikarp
Antworten
#19
Ich fand die Lamakan Wüste immer ganz cool (naja cool ist sie ja nicht wirklich Zwinker )
Das ständige auf und ab gerenne wegen den Oasen, udn ab und zu dann noch aus Unvorsichtigkeit ein Ameisenlöwe...
Die Suhalla Wüste war auch nicht schlecht, ideale Trainingsmöglichkeit.
Doch gab es dort besonders ein Problem, die Ausrichtung nach kämpfen...
Nach einem Kampf bin ich meistens promt in die falsche Richtung gelaufen, und so bestimmt 5 mal wieder bei dieser Stadt gewesen...

Inzwischen habe ich mir aber angewöhnt immer in die Richtung zu laufen, in die Isaac während des Kampfes schaut,
dummer Psycho Trick, ich mein, es is doch logisch, oben=eingang unten=ausgang, und so bin ich immer wieder nach unten gerannt um dann wieder steckenzubleiben...
"Wenn sie zu Hause einen Nagel in die Wand schlagen, voller Überzeugung, und stellen dann fest, das Bild passt nicht dann können sie den Nagel wieder rausziehen, aber das Loch bleibt..

Karma Police- Radiohead covered von meinem Gitarrenlehrer und seiner Freundin, undbedingt anhören Zwinker
Antworten
#20
Ich finde die Suhalla Wüste wesentlich besser, die Echsen waren am Anfang schwer, aber inzwischen kämpfe ich gern gegen die. Außerdem regen sich die Charaktere nicht über die Hitze auf^^
Am Ende sieht man Fußspuren des Dschinns im Sand, was ich ziemlich cool finde.
Und dann noch diese Riesenechse, zum einen ein interessanter Gegner, zum anderen bringt sie einen zur Schatzinsel, da kann die Wüste von Lamakan nicht mithalten.
Die Wüste von Lamakan war nervig durch die Hitze, manchmal findet man statt der erhofften Oase ein Monster, das man auch erstmal besiegen muss, wenn man zu nah am Kreis stand. Und da es keinen Weg gibt, muss man einfach alles absuchen, also eindeutig ein Punkt für die Suhalla Wüste^^
"In der Dunkelheit lauert Nichts, was nicht auch im Hellen auf uns lauern würde."
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste