Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Sturm-Echse
#11
Ich wage es zu bezweifeln, dass man den Endgegner der Suhalla-Wüste mit der Köderkappe "skippen" kann, werde ich beim nächsten Durchzocken mal testen, halte es aber dennoch für höchst unwahrscheinlich.
Der Wirbel bewegt sich ja an sich etwas schneller als der Spieler, wenn mich da nicht meine Erinnerung täuscht. Der Kampf an sich war nicht sonderlich schwer, könnte aber ebenfalls an meiner Ausrüstung
bzw. der zahlreichen Beschwörungen liegen. Mal schauen ob ich da was auf YouTube finde^^
Antworten
#12
Um genau zu sein bewegt sich der Wirbel genauso schnell wie der Spieler, er kommt nur besser um Ecken rum, da er auch durch Wände "wirbeln" kann.

Ich denke, ich habe schon im Video von Keyblader78 (bei Youtube: xkeyblader78) gesehen, dass man der Echse entfliehen kann.
ICH HAB'S GESCHAFFT! Ich bin der erste boshy auf dem schwersten Modus von "I wanna be the boshy"!
Hier die Playlist aller Teile: KLICK
Antworten
#13
Ich entkomme dieser Sturm-Echse auch immer nur ganz knapp. Beim ersten Mal hab ich mir natürlich nichts dabei gedacht, einfach Regenschauer und zum Kampf angetreten. Habe natürlich hochaus verloren und heute noch Respekt vor dem Vieh, da die echt 'ne Nuss ist. xD
Shadow: "I guess he was just a regular hedgehog after all..."
Antworten
#14
Nur so nebenbei ...
erst wenn man die Treppe nach unten geht, "wirbelt" sie auf dich zu, wenn man dann rennt und leicht nach links (so dass man dem weiteren Weg problemlos folgen kann) rennt, und immer nahe an der Wand (die Echse kann nur Kanten überspringen, aber keine ganzen Wände Lachen), dann entkommt man ihr problemlos xD
Allerdings ist es doch unnötig... soooo schwer ist sie ja zum Glück nicht ^^
Hinauf, hinauf zum Schloss!
Antworten
#15
Also eigentlich war kein Gegner aus GS1 eine Nuss...

Aber es ist auf keinen Fall unnormal oder ein Spielfehler, wenn man der Echse entkommt.
>>Der Außenwelt zu zürnen wäre töricht. Sie kümmert sich nicht darum.<<

Marc Aurel

--Nur noch eingeschränkt da, bis die Flaute hier mal vorüber ist.--
Antworten
#16
Ich hab das nie geschaft. Und ich werde es wahrscheinlich auch nie schaffen, weil unteranderm zu faul dazu bin.

Warum kann diese Echse einen Verfolgen und die anderen nicht?
Antworten
#17
Das die kleinen Sturm-Echsen einen nicht verfolgen ist, denk ich mal dafür, dass man sie nicht umgehen kann, sondern gezwungen ist Regenschauer einzusetzen.
Die Tornado-Echse soll mit dem verfolgen glaub ich viel mächtiger und bedrohlicher erscheinen.
Und die Orkan-Echse soll ja einversteckter/s Boss/Portal sein, die darf sich dann ja einfach nicht bewegen.

Interessant finde ich auch, dass, wenn man bei der halb eingegrabenen/eingewehten Sphinx Enthüllung einsetzt, man Fuß-Spuren sehen kann, die zum Dschinn bzw. zur Höhle der Orkan-Echse führen. Soll das heißen eins der beide komm daraus bzw. hat das irgendeine versteckte Bedeutung/Anspielung?

"Man hat mir vor langer Zeit beigebracht, dass jemand, der das Wörtchen aber benutzt, nicht mehr zuhört."
- Mara Jade Skywalker

"Das ist die wertvollste Lektion, die man einem Fanatiker beibringen kann: dass Fanatismus sich selbst besiegt."
- Vergere
Antworten
#18
Die Fußspuren sind 1. ein Hinweis auf den Dschinn und die Höhle und 2. ich finde die Fußspuren passen sehr gut zu den spitzen Füßen der Mars-Dschinns ^^
Hinauf, hinauf zum Schloss!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste